Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Rückblick: Kongress „Mit Information Heilen – geht das?“

Forum Energiemedizin – Workshop-Kongress Oktober 2019

Trotz immens steigender Kosten für die Erforschung neuer Medikamente steigt die Zahl chronisch kranker Menschen besorgniserregend an. Das Konzept, alles auf biochemischem Wege erklären und lösen zu wollen, scheint nicht aufzugehen. Vielleicht liegt es daran, dass die Ursachen einer Erkrankung wichtiger sind, als wir glauben sollen? Könnte man nicht vielleicht Krebs, Parkinson, Alzheimer, Rheuma, Depression & Co viel besser behandeln oder gar heilen, wenn man sich darum bemühte, ihre Ursachen zu erkennen und in die Therapie einzubeziehen? Hier kommt der Begriff „Information“ ins Spiel, denn es ist schon bei vielen Erkrankungen gelungen, eine deutliche Besserung und sogar Heilung zu erreichen, wenn man mit der richtigen Information therapiert hat. Kann man vielleicht generell mit Information heilen?

Mit diesem Thema beschäftigt sich ein Team hochkarätiger Experten aus Forschung, Lehre und Praxis. Bei der Frage nach Heilungschancen durch Information bedeutet „Information“ nicht automatisch Digitalisierung.

Auch wenn mit der Industrie 4.0 die Digitalisierung in nahezu alle Lebensbereiche eintreten wird, auch zunehmend in das allgemeine Gesundheitswesen und damit auch in Diagnostik und Therapie, wird es Bereiche geben, wo zwischenmenschliche Resonanz, Empathie, emotionale Intelligenz, soziale Kompetenz und gekonnte Kommunikation die Hauptrolle spielen.

Wir sehen uns dem Spagat zwischen den Apps, die Ärzte und Therapeuten ersetzen wollen, und der Notwendigkeit, gerade das Menschliche in der Medizin in den Vordergrund zu rücken ausgesetzt. Der Mensch ist keine Maschine und besteht nicht aus Baugruppen, die einzeln betrachtet repariert werden müssen. Er ist ein komplexes Wesen, ein hoch komplexes Informationssystem. Und deshalb ist Information in der Medizin so wichtig. Information als Medizin – das ist machbar und genau genommen seit Tausenden von Jahren als Therapie bekannt!


Wir haben den Kongress sehr erfolgreich beendet. Viele Teilnehmer konnten Bereicherungen erfahren sowie wichtige Informationen und Anregungen mitnehmen. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Aussteller und Mitgestalter, es war ein toller Kongress.

Die Videoaufzeichnungen finden Sie unter DVD-Wissen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mit Information Heilen – geht das? Forum Energiemedizin – Workshop-Kongress im Oktober 2019

Kongress für Therapeuten, Patienten und interessierte Laien im NH Conference Center Mörfelden-Frankfurt

Chronisch krank und nach neuen Therapien und Möglichkeiten suchen – sicher kennen oder behandeln Sie Menschen, denen er so ergeht! Oder Sie selbst sind schon länger krank, leiden an langwierigen Beschwerden und gelten gar als „austherapiert“. Sie sind aber dennoch auf der Suche nach neuen Lösungen!? Dann kann dieser Workshop-Kongress Ihr Leben verändern! Ein Kongress für Therapeuten, Patienten und interessierte Laien, bei dem 15 Experten erfolgreiche Therapieoptionen vorstellen, die derzeit noch als Geheimtipp gelten.

Zwei Tage neueste Informationen und Erfahrungen von Spezialisten über außergewöhnliche, komplementäre und integrative Ansätze führen Sie in die Tiefen der praktischen Energie- und Informationsmedizin, von der heute schon viele Experten überzeugt sind, dass sie eine der wesentlichen Stützpfeiler der Medizin der Zukunft sein wird. Kommen Sie zum Kongress und erfahren effektive Therapieverfahren! Erleben Sie Körper-Geist-Seele-Medizin sprichwörtlich zum Anfassen.

Jutta Bulcke, Hartmut Fraas, Lissy Götz, Beate Grabow, Dr. Alfred Gruber, Prof. Albrecht Hempel, Dieter Hoffmeister, Dr. Bodo Köhler, Gertrud Krause-Traudes, Thomas Künne, Dr. Folker Meißner, Gudrun Mik, Stephan Petrowitsch, Dr. Uwe Reuter, Antje Gäbelein-Reuter, Corina Wohlfeil-Großer

Healing Touch * Microkinesitherapie * Mentalschlaf * Heilsame Frequenzen * Energetische Nahrung * Körper-Geist-Seele-Medizin * Erwecken der Lebenskraft * Moderne Wirbelsäulentherapie * 5G, E-Smog und Lösungskonzepte * Wertschätzende Kommunikation * Energie, Information und Gefühle * Altlasten einfach loslassen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

DAEMBE 2. Online Kongress im April 2019

Kann man mit Information heilen?

Trotz immens steigender Kosten für die Erforschung neuer Medikamente steigt die Zahl chronisch kranker Menschen besorgniserregend an. Das Konzept, alles auf biochemischem Wege erklären und lösen zu wollen, scheint nicht aufzugehen. Vielleicht liegt es daran, dass die Ursachen einer Erkrankung wichtiger sind, als wir glauben sollen? Könnte man nicht vielleicht

Krebs, Parkinson, Alzheimer, Rheuma, Depression & Co viel besser behandeln oder gar heilen,

wenn man sich darum bemühte, ihre Ursachen zu erkennen und in die Therapie einzubeziehen? Hier kommt der Begriff „Information“ ins Spiel, denn es ist schon bei vielen Erkrankungen gelungen, eine deutliche Besserung und sogar Heilung zu erreichen, wenn man mit der richtigen Information therapiert hat. Kann man vielleicht generell mit Information heilen?

Mit diesem Thema beschäftigt sich ein Team hochkarätiger Experten aus Forschung, Lehre und Praxis.

Bei der Frage nach Heilungschancen durch Information bedeutet „Information“ nicht automatisch Digitalisierung.Auch wenn mit der Industrie 4.0 die Digitalisierung in nahezu alle Lebensbereiche eintreten wird, auch zunehmend in das allgemeine Gesundheitswesen und damit auch in Diagnostik und Therapie, wird es Bereiche geben, wo zwischenmenschliche Resonanz, Empathie, emotionale Intelligenz, soziale Kompetenz und gekonnte Kommunikation die Hauptrolle spielen. Wir sehen uns dem Spagat zwischen den Apps, die Ärzte und Therapeuten ersetzen wollen, und der

Notwendigkeit, gerade das Menschliche in der Medizin in den Vordergrund zu rücken

ausgesetzt. Der Mensch ist keine Maschine und besteht nicht aus Baugruppen, die einzeln betrachtet repariert werden müssen. Er ist ein komplexes Wesen, ein hoch komplexes Informationssystem. Und deshalb ist Information in der Medizin so wichtig. Information als Medizin – das ist machbar und genau genommen seit Tausenden von Jahren als Therapie bekannt!

Themenschwerpunkte

  • Heilung durch Musiktherapie: Dr. Music / Akuton
  • Heilung durch Rückkehr zum Ursprung
  • Heilung durch Aurachirurgie
  • Heilung und Lebensenergie
  • Heilung und Mentalschlaf
  • Heilung durch Energiearbeit
  • Heilende Frequenzen: Klang & Licht
  • Innere Stärke durch Omega-Reactivation
  • Neuausrichtung durch Alpha-Synapsen-Programmierung
  • Bedrohung durch E-Smog / 5G und Lösungen dazu
  • pH-Wert und Entsäuerung alternativ gesehen
  • Traumen auflösen mit Microkinesitherapie
  • Healing Touch
  • Ohne Augen sehen
  • Bewusstsein als Realitätsschalter
  • Meditation, Medizin und Bewusstsein
  • Bewusstsein und Wirbelsäule
  • Hypnose, Coaching & Bewusstsein
  • Heilende Selbsterfahrung durch Dunkelretreats
  • Fernbehandlung/-heilung / Telemedizin
  • Wunder der Lebenskraft

Unser Expertenteam

Christian Appelt, Chris Burch, Hartmut Frass, Dr.oec. Katharina Friedrich, Andreas Goldemann, Lissy Götz, Beate Grabow, Dr. Alfred Gruber, Dieter Hoffmeister, Saskia John, Gerhard Klügl, Thomas Künne, Wolfgang Maiworm, Gudrun Mik, Dr. Siegfried Mohr, Stephan Petrowitsch, Dr. Wolfgang Rother, Prof. Sergey Shushardzhan, Dr. Bernhard Weber, Corina Wohlfeil-Großer u.a.

Kongress Programm

  • Thomas Künne Heilsame Frequenzen
  • Dr. Bernhard Weber Telemedizin / Naturmedizin
  • Hartmut Fraas Bewusstsein als Realitätsschalter
  • Andreas Goldemann Heilung durch Rückkehr zum Ursprung
  • Dr. Alfred Gruber Lösungen bei E-Smog/5G-Belastung
  • Wolfgang Maiworm Bewusstsein und Medizin
  • Prof. Sergey Shushardzhan Heilung durch Musik
  • Dr. (RU) Wolfgang Rother Heilung durch Energiearbeit
  • Gudrun Mik Seelenentfaltung durch Microkinesitherapie
  • Beate Grabow Healing Touch
  • Chris Burch Hypnose, Coaching und Bewusstein
  • Dr. Siegfried Mohr Sind wir wirklich alle übersäuert?
  • Christian Appelt Omega-Reaktivierung
  • Stephan Petrowitsch Wunder der Lebenskraft
  • Dr. oec. Katharina Friedrich Mentale Informationsfeldmedizin
  • Dieter Hoffmeister Heilung und Mentalschlaf
  • Saskia John Selbsterfahrung im Dunkelretreat
  • Corina Wohlfeil-Großer Wirbelsäule und Bewusstsein
  • Lissy Götz Alpha-Synapsen-Programmierung
  • Gerhard Klügl Heilung durch Aurachirurgie
  • Dr. Folker Meißner Medizin der Zukunft

Unser Expertenteam beantwortet zentrale Fragen
wie zum Beispiel:

  • Warum gibt es immer mehr kranke Menschen, obwohl die Ausgaben für Forschung und Entwicklung von Medikamenten dramatisch zugenommen haben und weiter zunehmen?
  • Wer ist für unseren Gesundheitszustand verantwortlich?
  • Muss vielleicht unser Gesundheitssystem behandelt werden, damit wir gesünder werden?
  • Warum machen wir nicht mehr Gebrauch von den Selbstheilungskräften, die sich zum Beispiel als Placebo zeigen? Jeder kann doch sein eigenes Placebo sein, oder?
  • Was ist von Industrie 4.0/Digitalisierung im Gesundheitswesen zu halten?
  • Droht Descartes 2.0, d. h. eine noch stärkere, von der Wissenschaft erzwungene Abspaltung der Seele von Körper und Geist als zu Zeiten des Rationalismus?
  • Bringen Künstliche Intelligenz und Maschinenintelligenz Vorteile oder Unheil für die Menschen weltweit mit sich?
  • Werden Ärzte und Therapeuten überflüssig, wenn Apps und Dr. Google alles (besser) wissen und können oder brauchen wir gar mehr top-ausgebildete Ärzte und Therapeuten, die den Cyberchondern, d. h.den internetabhängigen Hypochondern helfen, wieder ins Leben zurückzukehren?
  • Werden Krebs, Parkinson, Alzheimer & Co vielleicht doch heilbar, wenn man ihre Ursachen mitbehandelt und nicht nur Stahl, Strahl und Chemie einsetzt?
  • Kann gerade hierbei die Informationsmedizin Substanzielles beitragen?
  • Welche Aspekte des Lebens – z. B. das Wissen über unser Wasser und unsere Nahrung – müssen zwingend in eine moderne Medizin mit einfließen?
  • Welche Möglichkeiten eröffnen uns die modernen radionischen und nichtlinearen Systeme im Hinblick auf die Einbindung des globalen Bewusstseins und wo liegen ihre ethischen Grenzen?
  • Wie gelingt es, unser individuelles Bewusstsein in den Heilungsprozess zu integrieren? Wie unterscheiden sich hier Patient und Therapeut?
  • Wie müssen die Therapeuten der Zukunft ausgebildet sein und welcher Herzensbildung (z. B. emotionale Intelligenz und soziale Kompetenz) bedürfen sie?
  • Gibt es neue Krankheiten durch die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt, die vielleicht auch neue Therapieansätze brauchen?
  • Gibt es neue Berufe, die durch die moderne Medizin entstehen?
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Drei-Länder-Wasserkongress 2017 Energetisiertes und Informiertes Wasser

14./15. Oktober 2017 Bodenseeforum Konstanz

Drei-Länder-Wasserkongress „Energetisiertes und Informiertes Wasser“

Am 14. und 15. Oktober 2017 wird Konstanz Schauplatz einer Begegnung von Wissenschaftlern, Therapeuten und Konsumenten sein, die sich über die besonderen Eigenschaften von Wasser austauschen: im Bodenseeforum wird der Drei-Länder-Wasser-Kongress 2017 zum Thema „Energetisiertes und Informiertes Wasser“ stattfinden, eine Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Energie- und Informations-Medizin (DGEIM) und der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik (DAEMBE).

Wasser ist nicht einfach H2O. Diese Formel reduziert Wasser auf etwas Messbares, auf seine chemischen Eigenschaften. Nun sind auch die ja schon verblüffend, wenn wir uns nur die drei Zustandsformen (fest, flüssig und gasförmig) und ihre physikalischen Besonderheiten ansehen. Noch spannender wird es, wenn wir die Wirkungen betrachten, die von der spezifischen Geometrie des Dipols ausgehen, den die beiden Wasserstoffatome und das Sauerstoffatom bilden. Begriffe wie Clusterbildung oder Gelphase sind weitestgehend bekannt, aber da ist noch mehr. Es gibt noch viel mehr ungewöhnliche Eigenschaften, von denen der normale Konsument, der Wassertrinker an sich sozusagen, nicht das Geringste ahnt, und selbst Wissenschaftler sind oft erstaunt, wenn sie davon zum ersten Mal hören. Erstaunlicherweise haben alle traditionellen Kulturformen Wasser schon immer in irgendeiner Form als Lebenselixier begriffen, besonders respektiert und verehrt.

Natürlich beschäftigt sich der Kongress auch mit Trinkwasser, mit den Kriterien für „gesundes“ Wasser und mit den Auswirkungen von Elektrosmog auf unser Wasser. Auch das Thema Licht und Wasser wird behandelt, weil es unmittelbaren Einfluss auf unsere Ernährung haben kann. Es geht aber auch um die energetischen Eigenschaften des Wassers und um seine Eigenschaften als temporärer und dauerhafter Informationsspeicher und als Sender. Es geht zum Beispiel um bisher unbekannte Informations-Trägerwellen, die nur in Wasser entstehen und existieren, um die Möglichkeiten, diese hochfeinen Signale zu messen und zu beurteilen, und letztlich natürlich auch darum, sie wissenschaftlich und praktisch zu nutzen.

Als international renommierter Experte wird Professor Gerald H. Pollack von der University of Washington in Seattle (USA) an beiden Tagen über die sogenannte vierte Phase des Wassers referieren, die er selbst vor wenigen Jahren entdeckt und eingehend untersucht hat. Seine Forschungsergebnisse legen nahe, dass diese vierte Phase des Wassers, die an bestimmten Grenzflächen entsteht, eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit spielt.

Die Vorträge werden durch eine Fachausstellung abgerundet, in der sich die Teilnehmer ein eigenes Bild von der praktischen Anwendung der in den Vorträgen dargestellten Prinzipien und Methoden machen können.

Der Kongress wendet sich nicht nur an Wissenschaftler, Ingenieure, Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten unterschiedlichster Couleur, sondern auch an alle Menschen, die sich generell für das Thema Wasser interessieren, insbesondere natürlich im Hinblick auf gesundheitliche Aspekte.

Herzlichst Ihr Dr. med. Folker Meißner
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Energie- und Informations-Medizin (DGEIM)
Präsident der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik (DAEMBE)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gemeinschaftskongress Energiemedizin 2017 10./11. Juni 2017 Bad Soden

Medizin ohne Nebenwirkungen – es geht auch ohne Chemie.

Sanfte Methoden gegen Parkinson, MS, Alzheimer, Krebs & Co. Medizin, die jünger macht! Endlich eine Medizin, die Körper, Geist und Seele in einem anspricht: Zwanzig national und international anerkannte Experten zu hochkarätigen Themen der Energie- und Informationsmedizin.

Ein MUSS für interessierte Laien und Therapeuten. Vorträge, Workshops und Ausstellung.

Liebe Freunde und Förderer der Energie- und Informationsmedizin,
auch 2017 dürfen wir Sie wieder einladen, hautnah und in Farbe das Neueste aus Energie- und Informationsmedizin zu erfahren. Immer mehr Menschen erkennen für sich selbst, dass die Einheit von Geist, Körper, Seele, Spiritualität und sozialer Integration in unserem Bauplan vorgesehen ist. Sie wählen konsequenterweise Therapieformen, die mit sanften, nicht-invasiven Verfahren quasi nebenwirkungsfrei die körperliche Harmonie auch unter starken Belastungssituationen fördern oder wiederherstellen können. Wo Quantenphysik und energetische Ganzheitsmedizin synergistisch zusammentreffen, verlieren selbst als unheilbar eingestufte Erkrankungen ihren Schrecken, denn Information kann auch Medizin, d.h. Heilmittel sein. Natürlich gibt es zahlreiche Fälle, in denen allein notfallmedizinische Maßnahmen Leib und Leben retten. Dennoch werden sich doch immer mehr Felder vor allem im Bereich der chronischen Erkrankungen ergeben, in denen energie- und informationsmedizinisch basierte Methoden langfristig bessere Ergebnisse bringen.
Die ENERGIEMEDIZIN 2017 wendet sich deshalb mit ihren 20 Vorträgen und der begleitenden Fachausstellung wieder an alle Menschen, die sich als ärztlicher oder nichtärztlicher Therapeut, als Bioenergetiker oder Anwender anderer heilender Verfahren, als interessierter Laie oder als Patient mit dem Thema ganzheitliche Gesundheit und der Medizin der Zukunft im weitesten Sinne befassen.

Anders als in den vergangenen Jahren wird der Kongress nicht nur von zwei, sondern diesmal von fünf Gesellschaften veranstaltet, nämlich

  • der Deutschen Gesellschaft für Energie- und Informations-Medizin (DGEIM)
  • der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik (DAEMBE)
  • der Gesellschaft für Biophysikalische Medizin (GBM)
  • der Internationalen Ärztegesellschaft für Biophysikalische Informationstherapie (BIT) und
  • der Gesundheitsstiftung im LEBEN.

Im Namen der fünf ausrichtenden Organisationen wünsche ich allen Teilnehmern interessante, informative Vorträge und viele positive Einblicke in das thematische Umfeld der zeitgemäßen Energie- und Informationsmedizin.
Herzlichst Ihr Dr. med. Folker Meißner
Kongresspräsident