Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Dr. med. vet. Hans Stadelmann

Ganzheitlicher Veterinär; erhielt die Swiss Quality Vet-Auszeichnung; Experte in Energie- und Informationstiermedizin

Informationsmedizinische Methoden, um kranke Tiere wieder top auf die Beine zu stellen

Informationsmedizinische Unterstützung von kranken Tieren hilft je nach Krankheitsbild sofort. Die lebenswichtigsten Maßnahmen wie Aufstehen und Futter-/Wasseraufnahmen verbessern sich sichtbar. Der Biofeldtest ergibt im akuten und perakuten Problemfall schnellstens tiefgreifende Hinweise, damit beim Tier die Ursache bzw. die verursachende Veränderung festgestellt werden kann. Bei den Nutztieren rücken Einzeltiererkrankungen immer mehr in den Hintergrund. Daher ist es umso wichtiger, am ersten erkrankten Tier die gesamten Informationen (Situation) zu erfassen und anschließend je nach Möglichkeit die entsprechende Anpassung vorzunehmen.

Dies bedeutet z.B. „schlechtes“ Futter weglassen oder aber Mangelerscheinungen mit entsprechendem Zusatzfutter ausgleichen. Damit bleibt die ganze Herde gesund und alle Tiere sind leistungsfähiger. Verblüffend zu beobachten ist, dass wenn das Informationsfeld und dessen Umgebung in Einklang sind, verhält sich die ganze Herde (auch bei einer Gruppe von über 200 Tieren) friedlich, und deren Gesundheitsstadium ist äußerst stabil.

  • Online-Kongress 2020 - Informationen zum Online Kongress am 1. - 5. April 2020 Wieder stellen zahlreiche Experten ihre Verfahren und Methoden vor und beantworten dabei auch die Frage, wie sie sich die Medizin der Zukunft und in diesem Kontext die Rolle der Energie-… Infos zum Kongress
  • Energiemedizin Kongress - Kongress Forum Energiemedizin am 20. und 21. Juni 2020 in Frankfurt am Main Vorträge und Workshops zu den Themen: • Mit Information Heilen – geht das? • Medizin ohne Nebenwirkungen - es geht auch ohne Chemie. Chronisch krank und nach neuen… Infos zum Kongress