Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Dr. med. Folker Meißner

Ganzheitsmediziner; Akupunkturarzt; Präsident der DAEMBE; Entwickler der HOLAR-Medizin®, Competence Center Applied InfoMed

Die Medizin der Zukunft: Was ist machbar, was erlaubt?

Die Faszination, die von Künstlicher Intelligenz, HiTech und den entsprechenden modernen Geräten ausgeht, beeinflusst auch die moderne Medizin. Sogenannte Wearables und Apps, die körperliche Funktionen messen und kontrollieren, kommen in immer größerer Zahl auf den Markt und gaukeln den Nutzern vor, dass sie zur Gesunderhaltung beitragen. Das mag sogar für das eine oder andere Gerät gelten, wenn man an sensorgesteuerte Insulinpumpen denkt, aber das gilt nicht unbedingt für Geräte, die ohne biochemische oder physikalische Messeinheit, konkrete Prozesse im Körper „harmonisieren“. Die moderne Medizin hat die Chance, sich von einer krankheitsorientierten Massenmedizin zu einer individuellen, auf Heilung ausgerichteten Medizin zu entwickeln. Alle Erfindungen, die den Menschen in seiner Rolle als Patient entmündigen, ihm sozusagen die Verantwortung für seine Gesundheit abzunehmen versprechen, stehen im krassen Gegensatz zu dem, was heute und morgen gebraucht wird: eine patientenzentrierte, empathische, auf Vertrauen basierende Medizin, die dem Patienten nicht einfach etwas verkauft, ähnlich dem qualitativ fragwürdigen Junkfood, sondern die ihn in seiner Verantwortung für die eigene Gesundheit bestärkt und ihn dabei unterstützt, dieser Verantwortung durch eigenes Zutun gerecht zu werden. Es mag aufgrund technischer Fortschritte bald verlässliche selbstfahrende Autos geben, den selbstheilenden Körper wird es allein mit technischer Hilfe nicht geben, weil ein ganz besonderer Aspekt des Menschen technisch nicht dargestellt werden kann: das Bewusstsein als Bindeglied zwischen Körper, Geist, Seele und spiritueller Präsenz.

Mit Absicht Gesund

Das Projekt MAG 2.0 – Mit Absicht gesund (zwei Punkt null) unterstützt all jene Menschen, die sich für die Hintergründe von Krankheiten interessieren, weil sie entweder chronisch krank sind und vielleicht sogar schon als austherapiert gelten oder weil sie gar nicht erst Patient werden wollen.Haben Sie einen Zustand erreicht, „wo nicht mehr viel geht?“ Oder kennen Sie Menschen, denen es so geht oder behandeln Sie vielleicht sogar solche Menschen? Oder möchten Sie verhindern, dass es „auch Sie erwischt“?

  • Online-Kongress 2020 - Informationen zum Online Kongress am 1. - 5. April 2020 Wieder stellen zahlreiche Experten ihre Verfahren und Methoden vor und beantworten dabei auch die Frage, wie sie sich die Medizin der Zukunft und in diesem Kontext die Rolle der Energie-… Infos zum Kongress
  • Energiemedizin Kongress - Kongress Forum Energiemedizin am 20. und 21. Juni 2020 in Frankfurt am Main Vorträge und Workshops zu den Themen: • Mit Information Heilen – geht das? • Medizin ohne Nebenwirkungen - es geht auch ohne Chemie. Chronisch krank und nach neuen… Infos zum Kongress
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.